Naturpädagogik

 

In der Natur zu spielen bedeutet für Kinder Vielfalt, Kreativität, Ausprobieren und bietet die Chance auf selbstgesteuertes Spiel ohne vorgefertigtes Material. Das ist für die kindliche Entwicklung wichtig, weil es Raum bietet, sich selbst auszuprobieren, in verschiedene Rollen zu schlüpfen, Themen zu durchleben und sich somit kreativ mit der Welt auseinander zu setzen. 
Unsere beiden Außengelände, sowie zusätzliche Waldtage und wöchentlich stattfindende Naturzeiten regen zur vielfältigen Bewegung an, unterstützen somit die motorische Entwicklung und lassen die Kinder spannende Entdeckungen und zahlreiche Erfahrungen in der Natur an der frischen Luft sammeln. 
Auch in unserem Haus erleben die Kinder Natur. Viele naturbelassene Materialien wie Blätter, Stöcke, Steine, Nüsse oder Baumstücke stehen den Kindern zur Verfügung. Sie können die unterschiedlichen Materialien auf unzählige Weise nutzen, miteinander kombinieren, verändern und entfremden, um eigene, phantasievolle und kreative Spielideen zu erfinden. 
Gelebte Nachhaltigkeit( z.B. das Bauen eines zusätzlichen Sandkastens aus einem alten Schrank), Mülltrennung, Anbau von Gemüse und anderen Pflanzen, Beobachtungen und Erfahrungen mit Insekten und anderen Tieren vermitteln den Kindern ein Bewusstsein für Natur, Umwelt und den schonenden Umgang mit Ressourcen.